SIGMUND TALKS
124
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-124,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.1,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.8,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Title Image

SIGMUND TALKS

SIGMUND TALKS

EIN STARTUP VERBINDET KÜNSTLICHE INTELLIGENZ MIT KREATIVITÄT

 

SIGMUND TALKS ist der digitale Content Assistent. Als Chatbot hilft er Nutzern dabei, bessere Inhalte in der Hälfte der Zeit zu kreieren.

 

DIE HERAUSFORDERUNG: DIE ANGST VORM WEISSEN BLATT PAPIER

 

Jedes Unternehmen braucht heute digitale Inhalte – doch die Erstellung von relevanten und erfolgreichen Storys ist anspruchsvoll und zeitintensiv. Gerade Einzelunternehmer, KMUs und kleine Marketing-Teams, die sich keine Agentur oder professionelle Content Creator leisten können, stehen vor der Herausforderung, die wachsende Anzahl von Kanälen und Content Formten zu beherrschen. Bestehende Softwarelösungen unterstützen dabei lediglich in der Planung, Verwaltung oder nachgelagerten Analyse von Inhalten. Der Kreativ-Prozess beginnt noch immer auf dem weißen Blatt Papier …

 

Gemeinsam mit Co-Founder Michael Schmitt habe ich dieses Problem erkannt und mit einem gemeinsamen Startup einen Assistenten entwickelt, der Nutzer im Kreationsprozess unterstützt.

 

DIE LÖSUNG: DER PERSÖNLICHE CONTENT ASSISTENT

 

SIGMUND TALKS ist der erste digitale Content Assistent, der Nutzern dabei hilft, hochwertige Storys in kürzester Zeit zu kreieren. Als Chatbot begleitet und berät Sigmund nicht- oder semi-professionelle Content Creator von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung ihrer Storys.

 

Den Kern dieser innovativen Softwarelösung stellt der eigens entwickelte Content Co-Kreationsprozess dar. Dabei werden Inhalte von Nutzern mithilfe eines intelligenten digitalen Assistenten kreiert. Als Chatbot führt und berät Sigmund Anwender durch einen Briefing Prozess, berät zu Strategie, Inhalten, Stil und schlägt passende Medieninhalte wie Bilder vor. Dabei werden die Nutzer-Eingaben von der Augmented Intelligence unterstützt und ergänzt. Dieser Co-Kreationsprozess ermöglicht einen nie dagewesenen Automatisierungsgrad in der Kreation und bei der Erstellung von Inhalten.

 

Unabhängig von Kanal und Thema der Story werden Nutzer von SIGMUND TALKS beraten und durch den Kreationsprozess begleitet. Dabei werden wiederkehrende Aufgaben automatisiert – und Nutzer erhalten mehr Zeit und Freiheit, sich auf bestmögliche Inhalte und ihre Kreativität zu fokussieren.

 

DAS ERGEBNIS: JEDER KANN EIN GROSSARTIGER STORYTELLER SEIN

 

Durch den Co-Kreationsprozess, die einzigartige Verbindung von Strategie, Konzeption und Realisation, werden Nutzer von SIGMUND TALKS ab der Planungsphase bis zur Veröffentlichung unterstützt. Dabei erhöht SIGMUND TALKS die Qualität der Inhalte und spart zudem Zeit beim Erstellen von Unternehmensinhalten ein.

 

Überzeugende Storys: Sigmund entwickelt kreative Konzepte und spannende Storylines, welche die relevanten Zielgruppen überzeugen.

 

Inhaltsexzellenz: Anhand der individuellen Unternehmensstrategie und Richtlinien entwickelt, analysiert und optimiert Sigmund kanalübergreifend Inhalte.

 

Zeitersparnis: Nutzer erhalten intelligente Unterstützung bei komplexen Kommunikationsherausforderungen und der Automation inhaltsbezogener Aufgaben.

 

Die Vision hinter SIGMUND TALKS ist, die Content Kreation zu demokratisieren und somit überzeugende Unternehmenskommunikation für die Zielgruppe zu erleichtern. SIGMUND TALKS setzt dabei bewusst auf eine Augmented Intelligence als alternative Kon­zep­tu­a­li­sie­rung von künstlicher Intelligenz: menschliche Intelligenz soll verbessert werden, anstatt sie zu ersetzen.

 

SIGMUND TALKS: MARKENAUFBAU UND DESIGN

Als CEO Kreation war ich neben der Mit-Entwicklung des Co-Kreationsprozesses für den Aufbau der Marke, das Marketing und die Kommunikation verantwortlich.

 

Branding

 

Der Markenname ist in Anlehnung an den Begründer der Gesprächstherapie, Sigmund Freud, entstanden. Als Chatbot berät Sigmunds digitaler Nachfolger heute Unternehmer, Marketingteams, Agenturen, HR-Abteilungen oder den Vertrieb als persönlichen Assistent, um ihre (Content-) Probleme im Gespräch zu lösen.

 

Recherche und Testings haben gezeigt, dass bei der Interaktion von Mensch und Maschine – in diesem Fall einem intelligenten Chatbot – das Thema Personifizierung eine zentrale Rolle spielt. Unabhängig von Turing Test und der allgemeinen User Experience ist die Ansprache und das “Verhalten” eines Bots zentral für die Akzeptanz von Nutzern und eine produktive Interaktion.

Deshalb nutzt SIGMUND TALKS einen illustrativen Bildstil und personifiziert Sigmund als sympathischen Charakter, der Nutzer mit Wortwitz und Charme beraten und unterstützen darf. Neben der Ansprache mit leichtem “Wiener Schmäh” und typischen Höflichkeitsfloskeln wie “Küss die Hand” ist Sigmund auch für einen Witz oder ein Quiz zu haben um die Interaktion spielerisch zu fördern.

 

Chatbot

 

SIGMUND TALKS nutzt ein Chat-Interface als konversationale Bedienoberfläche. Diese ermöglicht die einfache und intuitive Nutzung und eine kontextbasierte Beratung. Im Gegensatz zu herkömmlicher Software mit zahlreichen komplexen „Dashboard”-Ansichten setzt SIGMUND TALKS auf einen Chat als zentrales Interaktionselement. Durch die natürlichsprachliche Texteingabe und den prozessualen Ablauf wird Nutzern im “Briefinggespräch” mit Sigmund kontextbezogen und dynamisch Informationen angezeigt werden. Dies verringert die Komplexität, vereinfacht die Inhaltserstellung und steigert die Effektivität.

 

Anstatt die Erstellung von Inhalten auf dem weißen Blatt Papier zu starten, chatten Nutzer mit Sigmund. Das macht die Interaktion mit dem Assistenten so einfach wie das Schreiben von SMS.

 

Marketing

 

Als Startup, das sich auf die Erstellung von Inhalten spezialisiert hat, haben wir mit SIGMUND TALKS auf Content Marketing gesetzt. Die wichtigsten Kanäle waren dabei der eigene Blog und Instagram.

 

Neben der Marken-Story rund um Sigmund als Assistenten standen Inspiration, Tipps und unterhaltsame Wissensvermittlung auf dem Redaktionsplan.

 

Meilensteine und Presse

 

Nachdem wir im Sommer 2018 Teil des CONTENTshift Programms waren, einer Initiative der Börsenvereinsgruppe, wurden wir auf der Frankfurter Buchmesse als “Content Startup des Jahres” ausgezeichnet.

 

Die Aufmerksamkeit und das Interesse an SIGMUND TALKS war und ist groß. Neben Berichten und Gastbeiträgen erschien unter anderem ein Interview-Portrait im DUB Magazin und ein WUV-Artikel. In der ersten Jahreshälfte 2019 war unser Team Teil des next media accelerators in Hamburg.

 

Du willst selbst hochwertige Inhalte kreieren?  Sprich mit Sigmund!

 

Seit Oktober 2019 wird SIGMUND TALKS von meinem Mitgründer Michael Schmitt und einem großartigen Team weiterentwickelt und geführt. Nach erfolgreichem Aufbau der Marke und der Entwicklung eines marktreifen MVP habe ich mich freundschaftlich aus dem Startup zurückgezogen um mich als freier Creative Director neuen Projekten zu widmen.

Date

26. September 2019